[zurück - Startseite]

Cross-Challenge in Netstal (Glarus)
vom 23. Februar 2003

Kompletter Medaillensatz für den LC Uster
(Schlusswertung Kant. Cross-Meisterschaften)

Ueli Frey qualifizierte sich für die Cross-WM in Lausanne !
   
  • 1. Rang:   Jan Staubli (Junior)
  • 2. Rang:   Tobias Markstaller (Jugend A)
  • 3. Rang:   Ueli Frey (Jugend A)
   
[Bericht von Adrian Kammer]
Im glarnerischen Netstal liegt noch immer eine dicke Schneedecke. Für den dritten und abschliessenden Lauf der Cross-Challengewertung der Kantone Zürich , Schwyz und Glarus vom vergangenen Sonntag bedeutete dies eine äusserst anspruchsvolle und selektive Strecke. Der 1.4 Kilometerlange Rundkurs befand sich zu einem grossen Teil auf der Piste der Langlaufloipe und vor allem die kurze Steigung durch knietiefen Schnee wenige Meter vor dem Ziel entpuppte sich als wahrer Rhythmusbrecher.

Im
Rennen der Junioren präsentierte sich die Ausganglage vor dem Start äusserst spannend: Noch drei Athleten besassen die Chance auf den Sieg in der Gesamtwertung unter ihnen Jan Staubli vom LC Uster. Jan strotzte nach seinem dritten Rang im Cross von Steinen vor Selbstvertrauen und kam mit der schwierigen Strecke ausgezeichnet zurecht. Bereits nach einer von vier Runden übernahm Jan Staubli er das Tempodiktat der Spitzengruppe und als er eine Runde vor Schluss in der kurzen Zielsteigung attackierte, vermochte ihm niemand mehr zu folgen. Innerhalb weniger Sekunden erarbeitete er sich einen Vorsprung von zwanzig Metern, den er problemlos bis ins Ziel verteidigte und damit seinen ersten Crosssieg und zugleich den Sieg in der Gesamtwertung feierte ! Für die 5.6 Kilometer lange Strecke benötigte er 18:49.00 Minuten, was einem Kilometerschnitt von 3:21.60 entspricht.






Im Rennen der Männlichen Jugend A fiel die Entscheidung in der Gesamtwertung bereits vor dem Start. Mit Loris Hutterli (LC Dübendorf) erschien der Vize-Cross-Schweizermeister des vergangenen Jahres. für Tobias Markstaller vom LC Uster war sofort klar, dass er mit grosser Wahrscheinlichkeit seine Führung in der Gesamtwertung im letzten Rennen noch abgeben musste. Dabei zeigte sich Hutterli keines falls von seiner stärksten Seite. Er kämpfte mit den Tücken der Strecke und belegte schliesslich "nur" den zweiten Rang. Dennoch vermochte Tobi das Tempo der beiden ersten erwartungsgemäss nicht mitzugehen und musste einen Grossteil der 4.2 Kilometer langen Strecke alleine absolvieren. In einem erneut starken Finish sicherte er sich aber noch mit einem akzeptablem Rückstand von 1:21.00 Minuten den vierten Rang. Für die drei Runden benötigte er 14:28.00 Minuten, was einem Kilometerschnitt von 3:26.66 entspricht.





Im selben Rennen belegte Ueli Frey den sechsten Rang mit einer Zeit von 15:35.00, was einen Kilometerschnitt von 3:42.62 ergibt. Nach einer Runde lag Ueli nur wenige Meter hinter Tobi zurück, er vermochte sein Tempo aber nicht bis ins Ziel durchzuziehen. In der Schlusswertung der Kantonalen Meisterschaft belegen Tobi und Ueli nun die Plätze zwei und drei, wodurch ein kompletter Medaillensatz für den LC Uster resultiert. Herzliche Gratulation!!





Wie sich erst im Nachhinein herausstellte, hat sich Ueli Frey als bester seines Jahrganges für die Nachwuchsläufe der Cross-WM in Lausanne vom 30. März qualifiziert ! Also eine einmalige Gelegenheit für jedes Clubmitglied den Direktvergleich von Ueli mit den Kenianern und Äthiopiern live mitzuerleben.


 Startseite          Top