Sport Shop Time Out
TSV 62 Prenzlau
Fitnessplus
27.06.2016

1x Silber, 2x Bronze!! Erfolgreiche Ustermer/Innen in Kreuzlingen!!

Mittlerweile ist es schon fast Tradition, dass der LC Uster von Regionenmeisterschaften Edelmetall nach Hause bringt und das immer wieder in unterschiedlichen Disziplinen. Dieses Mal waren drei Athlet/Innen für die Podestplätze verantwortlich. Isabelle und Katelyn Adel gelang es im Hochsprung jeweils die bronzene Auszeichnung zu ergattern, und zwar mit der gleichen Höhe wie die Siegerinnen (1.56m! resp. 1.43m!). Dass sie dabei jeweils ihre PBs erneut verbesserten war schon fast logisch! Für das starke Geschlecht holte Seya Gull die Kastanien aus dem Feuer. Er erlief sich über die 600m die silberne Auszeichnung!  

Es wäre jetzt aber nicht gerecht nur über die Medaillengewinner zu schreiben, denn auch Jessica, Lotta, Jonah und Neil konnten sich auszeichnen. Neil hat in Kreuzlingen seine ausgezeichnete Form wieder unter Beweis gestellt. Er lief in allen Laufdisziplinen, neue PBs! Im 600er reichte das für den 6. Platz! Im Flachsprint und über die Hürden lief Neil in die Halbfinals! Einzig im Hoch und Speer lief es ihm nicht nach Wunsch. Jonah gelang im Hochsprung die Bestätigung auf der Höhe von 1.50m! Die 1.55 riss er nur ganz knapp! Für Jonah war Kreuzlingen ein hartes Pflaster, aber es brachte ihm wertvolle Erfahrungen. Er ist zur Zeit seinen Konkurrenten physisch noch deutlich unterlegen. Man darf also gespannt sein, was uns Jonah zeigen wird, wenn er anfängt an Muskeln zuzulegen! Kein Problem mit Muskeln hatte Seya. Seine Probleme lagen an der Prellung des kleinen Zehs….Seya konnte am Sonntag nicht mehr mittun, hatte aber am Samstag schon gezeigt, dass er bei guter Gesundheit ebenfalls auf gute Leistungen kommt. Halbfinalquali über 80m mit PB! Beim Speerwurf blieb er, wie Jonah auch, hinter den Trainingsleistungen zurück….

Bei den Damen U16, lief Jessica über die Sprintstrecke nahe an die PB und ihm Hochsprung gelang ihr mit übersprungenen 1.50m die Bestätigung der bisherigen Saisonleistungen was zum 10. Rang reichte, im Feld von über 30 Springerinnen. Für die Hürden hatte sich Jessica einiges vorgenommen, denn ihre Trainingsleistungen waren ausgezeichnet. Leider wurde sie aber von einer neben ihr laufenden Athletin schon bei der ersten Hürde mit dem Arm getroffen, was sie aus dem Rhythmus brachte. Sie wurde klar unter Wert geschlagen und war enttäuscht! Bei Speerwurf gelang dann hingegen fast gar nichts mehr nach Wunsch. Sowohl Jessica und Katelyn blieben deutlich hinter den Erwartungen. So musste Jessica nach dem Wettkampf noch 15 Strafwürfe machen, von denen 10 deutlich weiter flogen als beim soeben beendeten Wettkampf…..Dass Katelyn Rückstände aufweist beim Speerwurf, hängt davon ab, dass sie kaum Gelegenheit hatte, das auch ausgiebig zu trainieren….

Über die Hürden konnte Katelyn nicht mehr erreichen, da sie sich z.Z. mit Problemen im rechten Knie herumschlägt.

Die beiden jüngsten Damen, Lotta und Isabelle zeigten ebenfalls starke Leistungen. Isabelle hatte ihr Highlight am Samstag als sie mit neuer PB im Hochsprung Bronze gewann (1.43m) ex aequo mit der Siegerin! Auch im Flachsprint gelang „Izzy“ eine neue PB. Sie kratzte über die 60m an der 9 sec –Marke! (9.09). Lotta erlief sich souverän die Finalquali für den 600er, für den sie dann aber am Sonntag krankheitshalber passen musste. Schade! Davor  gelang es ihr am Sonntagvormittag in die Hü Halbfinals zu laufen! Dort sah man dann aber, dass sie schon bereits keine Reserven mehr hatte, notabene nach absolviertem Weitsprung. Hut ab, vor Lottas Kampfgeist! Gute Besserung!

Obwohl grosses Verletzungspech die TechnikerInnen diese Saison durchschüttelt, gelingt es ihnen doch immer (auch überregional) an der Konkurrenz dran zu bleiben und sich in gutem Licht zu präsentieren! Ich gratuliere Euch zu Euren guten Resultaten!

Auch Jessica und Jonah konnten überzeugen, ihnen gelang im Hochsprung die Bestätigung ihrer bisher erzielten Leistungen.

Es grüsst Euch

Ferry